NLP - Wozu es dient

NLP-wozu dient das?Teilnehmer/innen in unseren NLP Seminaren- und Ausbildungen kommen hauptsächlich aus zwei Gründen:

  • um sich persönlich weiterzuentwickeln
  • um beruflich effektiver zu kommunizieren, wobei die Berufsfelder von Dienstleistungsunternehmen bis zu sozialen und medizinischen Berufen reichen.

 

Kontakt (Rapport)

Einen guten freudvollen Kontakt mit sich selbst zu haben, ist Grundvoraussetzung für den Kontakt zu anderen Menschen.

Dazu gehören innere Abläufe, Denkprozesse und Gefühle verstehen und für sich nutzen lernen.
Eine alte Indianerweisheit sagt: Wenn du einen Menschen verstehen willst, so musst du eine Zeit lang in seinen Mokasins gelaufen sein.
Im NLP lernen Sie, Menschen dort abzuholen wo sie stehen.

Um mit Menschen zu arbeiten, sie zu führen, zu begleiten, zu beraten, mit ihnen zu leben und sie zu lieben brauchen wir immer wieder Rapport.
Voraussetzung ist die Schulung der Wahrnehmung.

Wie nutzt jede/r einzelne seine Sinne? ...das Sehen, Hören, Schmecken und Spüren ? Wie lerne ich Wahrnehmung vom Urteilen zu unterscheiden?
Einen Fremden auf der Strasse zu sehen und ein Urteil zu haben ist alltäglich, jedoch das eigene Bewusstsein in Bezug auf Urteile zu schulen ist eine Herausforderung.
Dies erfordert Ehrlichkeit und Kongruenz.
Auch dies kann mit NLP geschult werden.

Ich seh´ein Land mit neuen Bäumen.
Ich seh´ein Haus aus grünem Strauch.
Und einen Fluß mit flinken Fischen.
Und einen Himmel aus Hortensien seh´ich auch.

Ich seh´ein Licht von Unschuld weiss.
Und einen Berg der unberührt.
Im Tal des Friedens geht ein junger Schäfer,
der alle Tiere in die Freiheit führt.

Ich hör ein Herz das tapfer schlägt,
in einem Menschen, den es noch nicht gibt.
doch dessen Ankunft mich schon jetzt bewegt.
Weil er erscheint und seine Feinde liebt.

Das ist die Zeit, die ich nicht mehr erlebe.
Das ist die Welt, die nicht von uns´rer Welt.
Sie ist aus feingesponnenem Gewebe,
und Freunde, glaubt und seht: sie hält.

Das ist das Land, nach dem ich mich so sehne,
das mir durch Kopf und Körper schwimmt,
mein Sterbenswort und meine Lebenskantilene,
dass jeder jeden in die Arme nimmt.

Gedicht von Hanns-Dieter Hüsch